Sie sind hier: Startseite

Serviettenhalter: eine Stütze für „die kleine Dienerin“

Aus dem lateinischen Wort „servus“, der Diener, entstand in der französischen Verkleinerungsform die „Serviette“, erstmals verwendet zur Reinigung von Mund und Händen nach dem Speisen von den Adeligen des 16.Jahrhunderts.


Ob aus Damast, Leinen oder Papier, Servietten sind aus der heutigen Esskultur nicht mehr wegzudenken und haben nicht nur eine praktische Aufgabe, sondern auch eine dekorative Funktion. Mit Hilfe zahlloser Falttechniken können geschickte Hände aus Servietten vielfältige Tischdekorationen zaubern, wer aber Zeit und Aufwand sparen möchte, kann durch die Verwendung eines geschmackvollen Serviettenhalters einen ebenso zauberhaften Effekt erzielen.


Schmückende Serviettenhalter verleihen dem gedeckten Tisch ein individuelles Design, je nach persönlichem Geschmack, von witzg-bunt bis stilvoll-elegant. Nicht nur Formen und Farben der Serviettenhalter sind ebenso unterschiedlich wie ideenreich, auch die verwendeten Materialen sind mannigfaltig. Sie reichen vom zeitlosen Holz über glänzendes Chrom und kunstvoll geformtes Glas bis zu edlem Porzellan. Serviettenhalter bringen dezente Eleganz, klassisches Design, verspielte Kreativität oder bunte Fröhlichkeit auf den Tisch. Dieses Accessoire dient ebenso als praktische, zweckmäßige Haushaltshilfe, wie als origineller, optischer Blickfang. Ein Serviettenhalter als Tischdekoration sorgt dafür, dass bei Speis und Trank nicht nur Gaumen und Magen, sondern auch die Augen erfreut werden, dem alten Sprichwort folgend: „ Bei Tisch soll die Freude den Vorsitz führen!“